MENU NEWS


Kirchenregion Neubrandenburg

Diakoniezentrum „Am Mühlenholz“

Es tut sich was in den alten Klinikräumen in der Külzstraße. Die Diakonie Mecklenburgische Seenplatte wird darin eine Tagespflege, eine Pflegepension sowie eine Wohnstätte betreiben. Wem das Gebäude noch aus den Klinikzeiten ein Begriff ist, wird es jetzt im Inneren kaum wiedererkennen. Durch umfangreiche Baumaßnahmen erinnert nicht mehr sehr viel daran, dass dieses Gebäude noch vor einigen Monaten anders genutzt wurde.

Die bestehende Tagespflege der Diakonie wird aus der Geschwister-Scholl-Str. in die neuen Räume umziehen. Dadurch können nunmehr 20 Tagesgäste betreut werden. Mit dem Umzug wird das Raumangebot deutlich verbessert und damit auch die qualitative Betreuung der Tagesgäste. Die geschmackvoll eingerichteten Räumlichkeiten bieten viele Möglichkeiten für Aktivitäten und Ruhezeiten. Eine große Terrasse am Gemeinschaftsraum lädt zum Verweilen ein. Das angrenzende Mühlenholz sowie die Nähe zum Stadtzentrum bieten viele Möglichkeiten für Bewegung und Spaziergänge. 

Sie benötigen Urlaubs- und Verhinderungspflege für Alt und Jung? Die Diakonie Sozialstation bietet Ihnen ein umfangreiches Versorgungsangebot in den separaten liebevoll eingerichteten Räumlichkeiten des Diakoniezentrums an. In der Pflegepension können bis zu 6 Gäste in Einzelzimmern durch unser einfühlsames und fachlich geschultes Personal 24 Stunden am Tag in familiärer Atmosphäre betreut und umsorgt werden. Es ist auch eine Versorgung möglich, wenn Sie eine gewisse Zeit überbrücken müssen, um in eine Einrichtung ziehen bzw. ins Krankenhaus gehen zu können. 

Die Wohnstätte für Menschen mit psychischen Erkrankungen wird im 1. Obergeschoss und dem Dachgeschoss zu finden sein. Künftig werden für insgesamt 20 Bewohnerinnen und Bewohner möblierte Einzelzimmer mit eigener Dusche und WC geschaffen. Mehrere Etagenküchen sowie Therapie-, Gemeinschafts- und Freizeiträume stehen zur Verfügung. Zusätzlich bieten wir im selben Gebäude eine separate Wohnung für vier Personen als Wohngemeinschaft an. 

Mit unserem sozialpädagogischen Konzept wollen wir Menschen mit seelischen Behinderungen oder psychischen Erkrankungen eine Wohnform bieten, die ein Höchstmaß an Privatsphäre bietet und Raum für Stabilisierung und Gesundung schafft. Es können eigene Möbel mitgebracht und die Zimmer individuell gestaltet werden. 

Wer Lust nach Kreativität verspürt, kann sich in den Beschäftigungsräumen malerisch oder handwerklich betätigen oder im Garten aktiv werden. Wichtig ist uns, dass wir mit den künftigen Nutzern die Angebote und Aktivitäten gemeinsam entwickeln und umsetzen. 

Susanne Kuttig
Bereichsleiterin stat. Altenhilfe
Diakonie Mecklenburgische Seenplatte

zurück