MENU NEWS


Kirchenregion Neubrandenburg

Kirche Weitin

Wulkenzin-Weitin

Liebe Leserinnen und Leser,

Blumenterrasse am Pfarrhaus

mir kommt es so vor, als hätte ich gerade erst mit meiner Arbeit hier in der Gemeinde begonnen, und nun steht schon der Abschied an. Wie schnell doch die Zeit vergeht! Ich werde noch bis etwa Mitte Juli hier sein, dann bin ich im Ruhestand. Was kann ich zum Abschied sagen? „Es war eine sehr schöne Zeit hier mit Ihnen in der Gemeinde und darüber hinaus“- ich glaube, das sagt alles. Ich bin Gott sehr dankbar, dass Er mich hierher gebracht hat. Ich gehe mit einem erfüllten Herzen und danke allen, die mich hier mit so viel Wohlwollen aufgenommen haben, die mich begleiteten, mir zur Seite standen und mich auch durch ihre Gebete getragen haben. DANKE!
Ich wünsche Ihnen allen Gottes gute Begleitung bei allem, was kommt, und bleiben Sie Ihrer Kirchengemeinde treu, es ist eine sehr gute Gemeinde.

Mit den besten Wünschen verbleibe ich
Ihre Erika Gebser

Was es Neues gibt

„Zusammen ist man weniger allein“ dachten sich die Kirchenältesten der Kirchengemeinde Breesen und kamen auf uns zu, um ein engeres Zusammengehen vorzuschlagen. Die Idee fiel hier auf fruchtbaren Boden und so kam es zu verschiedenen Gesprächen beider Kirchengemeinderäte und am Ende zu dem Beschluss, sich vom 1. Mai an zu einem Pfarrsprengel zusammen zu schließen. Pfarrsprengel heißt, jede Gemeinde bleibt administrativ  relativ selbstständig mit eigenem Kirchengemeinderat und eigenen Finanzen. Trotzdem sind wir miteinander verbunden, wir werden vieles gemeinsam tun und entscheiden, werden gemeinsame Gottesdienste feiern und vor allem eine gemeinsame Pastorin/ einen Pastor haben. Ziel ist es, in Zeiten großer Umstrukturierungen und Stellenkürzungen eine starke Landgemeinde zu werden. Damit das gelingt, braucht es guten Willen auf beiden Seiten und ein starkes geistliches Band, das uns zusammenhält. Beides sollte kein Problem sein, aber ich bitte Sie trotzdem, diesen Weg mit guten Gedanken und Gebeten zu begleiten.

Erika Gebser

Und noch was Neues:

Endlich wird das Kirchendach in Wulkenzin gedeckt, ohne die geplanten Fördermittel (die haben wir nicht bekommen), dafür aber mit sehr großzügiger Unterstützung der Gemeinde Wulkenzin. Herzlichen Dank an die Gemeindevertreter und besonders an den Bürgermeister Sven Blank!

Sommerausflug

Am Mittwoch, 28. Juni, um 13 Uhr werden wir in diesem Jahr Richtung Feldberg aufbrechen. Näheres dazu erfahren Sie durch Aushänge bzw. Einladungszettel, aber Sie können sicher sein, dass es wieder ein schöner Nachmittag wird, melden Sie sich einfach bis zum 21. Juni an (damit wir die Fahrgelegenheiten organisieren können)!

Besuch aus Malchin

Eigentlich hatten wir geplant, vom 23. bis zum 24. September mit dem Kindertreff und interessierten Kindern einen Ausflug nach Malchin zu machen und dort zusammen mit einer Kindergruppe eine Lesenacht zu verbringen. Allerdings ist am 23. September nun ein Stadtkindertag zum Reformationsfest in Neubrandenburg, den wir uns natürlich nicht entgehen lassen können. Deswegen haben wir noch einmal umgeplant und nun kommen die Malchiner uns besuchen. Nach dem Besuch des Stadtkindertages gibt es eine gemeinsame Lesenacht im Pfarrhaus in Wulkenzin. Wir freuen uns auf den Besuch und eine lustige, gemeinsame Zeit.