MENU NEWS


Kirchenregion Neubrandenburg

Unser Küster geht in den Ruhestand

Liebe Gemeinde,

nach meiner Verabschiedung aus dem hauptamtlichen Küsterdienst am 15. Januar 2017 hätte ich keine Worte mehr für euch finden können, so berührt war ich. Die Worte unseres Pastors klingen mir noch heute in den Ohren, danke. Gerne wäre ich bis zum 65. Lebensjahr euer Küster geblieben, doch gesundheitliche Probleme sorgten dann für einen anderen Weg.

Ich möchte mich bei allen bedanken, die mich bei der Arbeit unterstützt haben. Einen großen Dank auch an alle Mitarbeiter, mit denen ich 16 Jahre eine gute Zusammenarbeit hatte. Ich blicke mit Stolz auf die Zeit zurück, wenn ich sehe, wie sich unsere Johanniskirche sowie unser Gemeindehaus in diesen Jahren geändert haben. Baugeschehen haben mich in dieser Zeit regelmäßig begleitet. Diese Arbeit lag mir auch besonders am Herzen. Ich danke Gott für die vielen und vielfältigen Begegnungen in unserem so schönen Kirchenraum.

Da ich als Küster erfahren habe, wie wichtig ehrenamtliche Hilfe ist, werde ich auch weiter als ehrenamtlicher Küster für euch da sein. Auch in der Funktion als Vorsitzender der Küsterinnen und Küster im Kirchenkreis Mecklenburg werde ich noch eine Weile tätig sein und den Berufsstand dort vertreten. 

Bis zum nächsten Wiedersehen herzlichst
Norbert Sprengel, euer Küster i.R.

Kinderkleiderbörse

Am Samstag, 11. März, findet im Gemeinderaum und in der Winterkirche der Johannisgemeinde zwischen 9 und 12 Uhr die Kinderkleiderbörse statt. 

Anmeldungen bei Gemeindepädagogin Antje Reich.

Vorstellungsgottesdienst

der Konfirmanden am 7. Mai und Konfirmation am Pfingstsonntag, 4. Juni

Konfirmiert werden (v.l.n.r):
Elisa Marie Oerters, Tobias Klinger, Helena Pätzold, Judith Möller und (nicht auf dem Foto) Lara Schwenk.
Bitte begleiten Sie diese jungen Menschen auf ihrem Weg!

Festgottesdienst

Die Schulstiftung der Nordkirche und die EVA feiern 20-jähriges Jubiläum mit einem Festgottesdienst am Mittwoch, 19. April, um 14 Uhr.

Eine kleine Erfolgsgeschichte nahm vor knapp 20 Jahren in Neubrandenburg ihren Anfang. Im Ergebnis einer Elterninitiative unter dem Dach der evangelischen Kirche wurde 1997 eine evangelische Schulstiftung ins Leben gerufen, die kurz darauf mit der Evangelischen Schule St. Marien Neubrandenburg - kurz EVA – ihre erste Schule gründete. Mittlerweile ist die Schulstiftung der Nordkirche der größte Träger freier Schulen im Land Mecklenburg-Vorpommern.

In der Neubrandenburger Schullandschaft hat die EVA einen festen Platz. Die am Jenaplan orientierte, reformpädagogisch arbeitende Schule mit angegliedertem Hort beschäftigt heute mehr als 60 MitarbeiterInnen. Viele Jahre ist die Schule gewachsen und ermöglicht mittlerweile ca. 500 Schülerinnen und Schülern sämtliche Abschlüsse bis hin zum Abitur und darüber hinaus angehenden Lehrern den Abschluss des II. Staatsexamens im Rahmen eines Referendariates.  

Das Jubiläum feiern die Schulstiftung der Nordkirche und die Evangelische Schule Neubrandenburg am 19. April um 14 Uhr mit einem öffentlichen Gottesdienst in der Johanniskirche. Neben Initiatoren, Gästen aus Politik und Wirtschaft, vielen Wegbegleitern und Mitarbeitern wird auch Landes-bischof Gerhard Ulrich am Gottes-dienst teilnehmen. Zu dem Festgottesdienst, der von Schülerinnen und Schülern der EVA musikalisch begleitet wird, sind Gäste herzlich willkommen.

Uta Weißgerber

Gottesdienste und Andachten

Passionsandachten 

finden jeweils um 18 Uhr in der Johanniskirche statt am Freitag, 3., 10., 17., 24. und 31. März.

Osternachtsgottesdienst 

am Samstag, 15. April, um 23 Uhr

Durch das Dunkel der Nacht der Kreuzigung begleitet uns dieser Gottesdienst in Texten, Gebeten und Liedern in den Morgen der Auferstehung.

Tauferinnerungsgottesdienst

Sonntag, 23. April, 10 Uhr

Welche Rolle spielt meine Taufe in meinem Leben? Diese Frage ist für die meisten schwer zu beantworten weil wir in der Regel als Kinder getauft wurden und uns deshalb nicht daran erinnern können. Und trotzdem ist es die Taufe, die uns erst zu Christen macht. Mit der Taufe werden wir aufgenommen in den neuen Bund, den Gott mit uns Menschen geschlossen hat. Deshalb ist es gut, sich von Zeit zu Zeit daran zu erinnern. Wir tun dies auch in diesem Jahr wieder im Tauferinnerungsgottesdienst am Sonntag Quasimodogeniti, (d.h. wie die neugeborenen Kinder) am 23. April.

„Kunst offen“

Collage Daniela Luers

Die Kapelle St. Georg ist im Rahmen des Projektes „Kunst offen“ am Pfingstwochenende, 3., 4. und 5. Juni 2017, jeweils zwischen 15 und 18 Uhr geöffnet.
Die Künstlerin Daniela Luers aus Varchentin stellt sakrale Werke aus. Bei Kaffee besteht die Möglichkeit, mit der Künstlerin ins Gespräch zu kommen sowie die Kapelle und die Stille zu genießen.

Ort der Stille

Sie sind herzlich eingeladen, zur Ruhe zu kommen und Stille in St. Georg zu erleben.

• Zur Osterzeit: Mo., 24.4., 19:30 Uhr
• Zur Pfingstzeit: Do., 8.6., 19:30 Uhr

Wir freuen uns auf Sie!
Bitte melden Sie sich an unter:
0395 /566 60 62 oder
Mail: felicitas.rohde-schaeperelkm.de