MENU NEWS


Kirchenregion Neubrandenburg

Unser Dank an Rainer Szczesiak

Im Herbst 2011 schrieb Rainer Szczesiak, der damals noch Mitarbeiter des Stadtmuseums war, für unseren Gemeindebrief den Artikel „Die Geschichte des Franziskanerklosters, Teil 1, Die Gründung“. Damals ahnte niemand, dass aus diesem Gastbeitrag eine acht Jahre währende fruchtbare Zusammenarbeit werden würde. In diesen acht Jahren hat Rainer Szczesiak uns die historischen und kulturellen Schätze unserer Kirchengemeinden vor Augen geführt, uns im Detail gezeigt und erklärt, wie reich beschenkt wir sind mit unserer Kunst- und Kulturgeschichte.

Dafür möchten wir großen Dank sagen.
Wir wünschen Rainer Szczesiak alles Gute
und Gottes Segen auf seinem Weg!

Ralf von Samson

v.l.n.r.:
• Die Geschichte des Neubrandenburger Franziskanerklosters I - Die Gründung (Herbst 2011)
• Die Geschichte des Neubrandenburger Franziskanerklosters II - Der frühe Klosterbau (Winter 2011/12)
• Die Geschichte des Neubrandenburger Franziskanerklosters III - Das Klosterleben (Frühjahr 2012)
• Die Geschichte des Neubrandenburger Franziskanerklosters IV - Die Blütezeit (Sommer 2012
• Die Geschichte des Neubrandenburger Franziskanerklosters IV - Das Klosterende (Herbst 2012)
• Die Geschichte des Neubrandenburger Franziskanerklosters VI - Die Armenhauszeit, 16./17. Jh. (Winter 2012/13)
• Die Geschichte des Neubrandenburger Franziskanerklosters VII - Die Armenhauszeit, 18./19. Jh. (Frühjahr 2013)
• Die Geschichte des Neubrandenburger Franziskanerklosters VIII - Licht und Schatten, 1. H. 20. Jh. (Sommer 2013)
• Die Geschichte des Neubrandenburger Franziskanerklosters IX - Die Zeit des Wandels, 2. H. 20. Jh. (Herbst 2013)
• Die Geschichte des Neubrandenburger Franziskanerklosters X - Der Museumsneubau (Ende) (Sommer 2014)
• Ein Gewölbeschlussstein aus dem Neubrandenburger Franziskanerkloster, um 1400 (Herbst 2014)
• Der Sponholzer Taufengel, 18. Jh. (Frühjahr 2015)
• Maria Himmelfahrt, Anfang 18. Jh. (Sommer 2015)
• Altartafel „Sankt Georg“, Neubrandenburg (Herbst 2015)
• Ein Pilgerzeichen der heiligen Ursula aus Friedland (Winter 2015/16)
• Der Türzieher von Sankt Marien in Neubrandenburg (Frühjahr 2016)
• Die Kanzeluhr von St. Johannis, Ende 17. Jahrhundert (Sommer 2016)
• Madonna auf der Mondsichel, St. Johanniskirche Neubrandenburg (Herbst 2016)
• Deckel eines liturgischen Ölgefäßes aus Ihlenfeld (Winter 2016/17)
• Der Evangelist Johannes aus Warlin, zweite Hälfte 15. Jahrhundert (Frühjahr 2017)
• Eine Pilgerflasche aus dem Neubrandenburger Franziskanerkloster (Sommer 2017)
• Die Lutherbibel – Volksbuch und Zeugnis des protestantischen Glaubens (Herbst 2017)
• Ein Rosenkranz der römisch-katholischen Konfession, um 1900 (Winter 2017/18)
• Christus in der Rast, St. Johanniskirche Neubrandenburg (Frühjahr 2018)
• Ein frühneuzeitliches Epitaph aus Sadelkow, Lkr. Mecklenburgische Seenplatte (Sommer 2018)
• „Krönung Mariens“ aus Sadelkow (Herbst 2018)
• Ein Aquamanile in Löwengestalt aus Neubrandenburg, 14./15. Jh. (Winter 2018/19)
• Der Opferstock aus der Neubrandenburger Johanniskirche, um 1500 (Frühjahr 2019)
• Ein geschichtsträchtiger Abendmahlskelch aus der Neubrandenburger St. Marienkirche (Sommer 2019)
• Ein Bildnis des Reformators Martin Luther in der Johanniskirche (Herbst 2019)
• Eine weitgereiste Oblatendose aus St. Johannis (Winter 2019/20)